Die Mühlhäuser Tafel braucht dringend Unterstützung

Seit vielen Jahren sorgt die Lebensmittelausgabestelle „Mühlhäuser Tafel“ am Güterbahnhof der Kreisstadt, die in Trägerschaft des Diakonischen Werkes Eichsfeld - Mühlhausen e. V. betrieben wird, für die Unterstützung bedürftiger Menschen. Zahlreiche Familien und Einzelpersonen kommen regelmäßig in diese Einrichtung und erhalten Lebensmittel, die sich möglicherweise selbst sonst nicht kaufen könnten, weil ihr Einkommen zu gering ist oder andere außergewöhnliche Belastungen ihnen das Geld dafür fehlen lassen. Möglich wird diese Hilfe weil viele Bäcker, Fleischer, Einzelhändler, Supermärkte oder lebensmittelverarbeitende Betriebe die Tafel mit Waren unterstützen. Doch diese müssen auch eingesammelt, sortiert und ausgegeben werden. Das ginge nicht ohne die ehrenamtlichen Helfer, die zum Teil seit vielen Jahren diese wichtige soziale Arbeit unterstützen. Wie die Leiterin der Tafel, Vera Koch, berichtet, gibt es derzeit einen Engpass an Helfern, so dass sie nicht weiß, wie sie die tägliche Arbeit absichern soll. Daher ruft das Diakonische Werk Menschen in Mühlhausen und Umgebung auf, sich vielleicht an dieser Stelle ehrenamtlich zu engagieren. Jeder kann dies nach seinem persönlichen Zeitbudget tun, dabei mittwochs oder freitags in bei der Ausgabe helfen oder als Fahrer oder Beifahrer auf dem Fahrzeug der Tafel, welches von Montag bis Freitag Lebensmittel in den Märkten einsammelt, mitwirken. Ehrenamtliche Helfer bestätigen immer wieder, dass dies nicht nur eine erfüllende und beglückende Aufgabe ist für andere Menschen da zu sein, sondern auch eine Tätigkeit, in der man wieder etwas Selbstbestätigung erlangt. Bitte helfen Sie uns, dass wir auch weiter für die Bedürftigen der Stadt da sein können. Melden können sich Interessierte in der Geschäftsstelle des Diakonischen Werkes in der August-Bebel-Str. 66 in Mühlhausen oder telefonisch unter 03601 421289.