Notfallseelsorge

Notfallseelsorge ist Grundbestandteil des Seelsorgeauftrages der Kirchen. Sie wendet sich Menschen in besonderer Not und Krisensituation zu. Notfallseelsorge unterstützt Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in der psychischen Betreuung von
Betroffenen (Notfallpatienten, Angehörigen, Hinterbliebenen und anderen Menschen in Extremsituationen). Rettungs- und Polizeikräfte haben im Einsatz oft kaum die Zeit, sich persönlich den Betroffenen zuzuwenden und sie zu begleiten. Daher wird die Notfallseelsorge als ergänzende Maßnahme zum bestehenden Rettungswesen in vielen Fällen eingebunden. Ihr Ziel ist es, akut in Not geratene Menschen, unabhängig von ihrer Nationalität, Religion und Weltanschauung, zu begleiten und zu betreuen. Anteilnahme und Verständnis für die Betroffenen stehen im Vordergrund und helfen, die ersten Momente und Stunden nach dem Ereignis zu bewältigen.

Notfallseelsorge hilft Menschen,
unabhängig von ihrer Nationalität,

Religion und Weltanschauung


Alle Angebote und Gespräche
unterliegen der
Verschwiegenheit